Stellenangebote

Stellenausschreibung


Das Diakonische Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e.V. ist Träger von verschiedenen Kindertagesstätten, Beratungsstellen und Projekten vornehmlich im Berliner Südwesten. In unseren Kindertagesstätten und im Hort setzen wir das Berliner Bildungsprogramm in den Bereichen Bildung, Erziehung und Betreuung praktisch um. Dabei orientieren sich unsere Angebote an den Alltagserfahrungen und Lebenslagen der Kinder und ihren Familien.

Für unseren Hort am Stadtpark, der sowohl die Verlässliche Halbtagsgrundschule (VHG) als auch die Ergänzende Betreuung für rund 300 Kinder an der Grundschule am Stadtpark Steglitz sicherstellt, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Staatlich anerkannte*n Erzieher*in

als Krankheitsvertretung mit 39,4 Wochenstunden in befristeter Anstellung zunächst bis zum 31.12.2022. Eine Weiterbeschäftigung über die Befristung hinaus ist beabsichtigt.

In unserem Hort erwartet Sie:

  • ein abwechslungsreicher und gut ausgestatteter Arbeitsplatz
  • Qualitätsorientierte pädagogische Arbeit
  • Raum für eigene pädagogische Ideen und Projekte
  • Möglichkeit zur Fortbildung
  • Unterstützung beim Berufseinstieg durch ein erfahrenes Team
  • 30 Tage Urlaub plus 24.12. und 31.12. als arbeitsfreie Tage plus sog. "Kind frei"-Tage
  • sehr gute betriebliche Altersvorsorge
  • Beteiligung am Firmenticket

Ihre Aufgaben sind:

  • Planung und Durchführung von pädagogischen Angeboten
  • Umsetzung und Mitwirkung bei der Weiterentwicklung unseres offenen Konzeptes unter Berücksichtigung des Berliner Bildungsprogramms für die offene Ganztagsgrundschule
  • verbindliche Einhaltung unseres Kinderschutzkonzeptes
  • pädagogische Betreuung und Förderung aller uns anvertrauten Kinder

Sie bringen mit:

  • staatliche Anerkennung als Erzieher*in
  • fundierte Kenntnis des Berliner Bildungsprogramms für die Offene Ganztagsgrundschule
  • gute Beobachtungsgabe und hohe Empathiefähigkeit
  • die Bereitschaft und Fähigkeit sich selbst im pädagogischen Handeln zu reflektieren
  • Ideenreichtum, Kreativität und Freude an der Arbeit mit Kindern
  • Offenheit und Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Religionen
  • eigenverantwortliches, selbständiges Arbeiten
  • Teamfähigkeit und Flexibilität

Die Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirche bzw. zu einer Kirche der ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen) ist wünschenswert. Die Vorlage eines aktuellen Erweiterten Führungszeugnisses (max. drei Monate alt) ist Voraussetzung für die Einstellung.
Bitte beachten Sie, dass Sie aufgrund des ab 01.03.2020 geltenden Masernschutzgesetzes auch Ihre vollständige Masernschutzimpfung bzw. Ihre Immunität nachweisen müssen.

Näheres zu unserem Hort finden Sie unter:
www.dwstz.de
www.grundschule-am-stadtpark-steglitz.de

Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Petra Schuler unter 030 / 93 95 34 25.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte entweder per Post oder per E-Mail an:

Diakonisches Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e.V.
Hindenburgdamm 101b
12203 Berlin
bewerbung@dwstz.de

Stellenanzeige (PDF)



Stellenausschreibung


Das Diakonische Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e. V. ist Träger von Kindertagesstätten sowie verschiedenen Sozialen Beratungsstellen und Projekten vornehmlich im Berliner Südwesten. In unseren Kindertagesstätten setzen wir das Berliner Bildungsprogramm für die Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern praktisch um. Dabei orientieren sich unsere Angebote an den Alltagserfahrungen und Lebenslagen der Kinder und ihrer Familien.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für unsere Kita zur Heimat in Zehlendorf, in der 70 Kinder betreut und gefördert werden, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Staatlich anerkannte Erzieher*in

für 35,5 Wochenstunden (90 % RAZ) bzw. bei Bedarf auch 39,4 Wochenstunden (100 % RAZ).
Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine Weiterbeschäftigung über die Befristung hinaus ist gewünscht und beabsichtigt.

In unserer Kindertagesstätte erwartet Sie:

  • ein abwechslungsreicher und gut ausgestatteter Arbeitsplatz im Grünen
  • Raum für eigene Ideen und Projekte
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeit
  • Unterstützung beim Berufseinstieg durch ein erfahrenes Team und die Kitaleitung
  • tariflich orientierte Bezahlung (TV-EKBO) plus Jahressonderzahlung
  • 30 Tage Urlaub, zusätzliche arbeitsfreie Tage am 24.12. und am 31.12. und ggf. sog. "Kindfrei"-Tage
  • sehr gute betriebliche Altersvorsorge
  • ggf. Beteiligung am Firmenticket

Ihre Aufgaben sind:

  • pädagogische Betreuung und Bildung der uns anvertrauten Kinder
  • Planung und Durchführung von pädagogischen Angeboten
  • Umsetzung und Mitwirkung bei der Weiterentwicklung unseres offenen Konzeptes unter Berücksichtigung des Berliner Bildungsprogramms
  • Beobachtung und Dokumentation der Bildungsprozesse und der sprachlichen Entwicklung
  • Führen von Entwicklungsgesprächen
  • Zusammenarbeit mit Eltern
  • verbindliche Einhaltung unseres Kinderschutzkonzeptes

Sie bringen mit:

  • staatliche Anerkennung als Erzieher*in
  • fundierte Kenntnis des Berliner Bildungsprogramms
  • Freude an der Arbeit mit dieser Altersgruppe
  • freundlicher Umgang und gute Nerven
  • unterstützende, wertschätzende Haltung und Einfühlungsvermögen
  • Ideenreichtum und Kreativität
  • eigenverantwortliches, selbständiges Arbeiten
  • Teamfähigkeit und Flexibilität

Die Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirche bzw. zu einer Kirche der ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen) ist uns wichtig.
Die Vorlage eines aktuellen Erweiterten Führungszeugnisses (max. drei Monate alt) ist Voraussetzung für die Einstellung.
Bitte beachten Sie, dass Sie aufgrund des ab 01.03.2020 geltenden Masernschutzgesetzes auch Ihre vollständige Masernschutzimpfung bzw. Ihre Immunität nachweisen müssen.

Näheres zu unserer Kita finden Sie unter
Ev. Kindertagesstätte Zur Heimat

Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Sabine Hafener unter 030-83909240.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte entweder per Post oder per E-Mail an:

Diakonisches Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e. V.
Hindenburgdamm 101 B
12203 Berlin
bewerbung@dwstz.de

Stellenanzeige (PDF)



Stellenausschreibung


Wir suchen Sie als

Sozialpädagoge (w/m/d)

als Bereichsleitung Kita, Hort und Familienzentrum
ab dem 01.08.2022 oder später mit 50-75% Regelarbeitszeit

Wir sind das Diakonische Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e. V. und haben Einrichtungen und Projekte in den Bereichen Beratung, Integration und Migration und Kinderbetreuung. Darüber hinaus sind wir Träger der Freiwilligenagentur des Bezirkes Steglitz-Zehlendorf. Bis zu 100 Ehrenamtliche engagieren sich in unseren Einrichtungen für die Menschen.
Insgesamt arbeiten bei uns 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diakonie ist für uns gelebte Nächstenliebe. Aus diesem Verständnis heraus und auf Grundlage unseres Leitbildes kümmern wir uns um die Menschen in unseren Einrichtungen, Beratungsstellen und Diensten. Uns liegt ein respektvoller und wertschätzender Umgang unter den Mitarbeitenden und mit den Menschen für die wir da sind sehr am Herzen.

Ihre Position:
Als Bereichsleitung sind Sie verantwortlich für das Personal in den beiden Kitas Zur Heimat (70 Plätze) und Kita Filia in der Baseler Straße (100 Plätze), dem Hort (300 Plätze), dem Familienzentrum und den Mutter-Kind-Sprachlerngruppen mit insgesamt ca. 60 Mitarbeitenden. Sie sind die/der Ansprechpartner*in für die Projekte und entwickeln gemeinsam mit den Projekt- und Einrichtungsleitungen die Standorte weiter.

Ihre Aufgaben:

  • Dienst- und Fachaufsicht über das Personal in den Einrichtungen,
  • fachliche Anleitung und Begleitung der Dienststellenleitungen
  • Weiterentwicklung und Schärfung der Einrichtungskonzeptionen und Begleitung der Teamentwicklung
  • Ansprechpartner*in im Beschwerdemanagement
  • Prozesssteuerung in Fragen des Kinderschutzes
  • Jahresplanung der Arbeit einschl. Mittelbeschaffung und –verwendung, einschließlich derÜberwachung der Kostenplanung
  • Erarbeitung und Evaluation von Qualitätsstandards
  • Begleitung und Steuerung der Einhaltung des Gesundheits- und Arbeitsschutzes und der Hygienevorschriften
  • Gremien- und Netzwerkarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Trägeraufgaben / Dokumentation / Qualitätssicherung
  • Vertretung des Trägers gegenüber den Trägern der öffentlichen Jugendhilfe
  • Kollegiale Beratung
  • Teilnahme an Fortbildungen und Fachtagungen zur Aktualisierung des Fachwissens

Das sollten Sie mitbringen:

  • staatliche Anerkennung als Sozialpädagogin/Sozialpädagoge, Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter oder in einem vergleichbaren Studiengang
  • Leitungserfahrung im Bereich Kita oder Hort
  • Kenntnisse der gesetzlichen Grundlagen der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Kitagesetzgebung
  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Zugehörigkeit zu einer Kirche der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK)
  • Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Kommunikationsfreude
  • fundierte Kenntnisse in Microsoft Word, Excel und PowerPoint

Das bieten wir Ihnen:

  • eine Hospitation zum Kennenlernen des Arbeitsbereiches
  • eine strukturierte Einarbeitung
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem Team, das einen wertschätzenden und respektvollen Umgang pflegt
  • eine Vergütung in Anlehnung an den Tarifvertrag der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (TV-EKBO)
  • Fort- und Weiterbildung nach individuellem Bedarf
  • flexible Arbeitszeiten (Mobiles Arbeiten, Gleitzeit)
  • betriebliche Altersvorsorge und Unterstützung bei Vermögenswirksamen Leistungen
  • Firmenticket und Fahrradleasing

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

Ihre Ansprechperson:
Sabine Hafener, Geschäftsführung
030 / 83909240
geschaeftsstelle@dwstz.de

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung inklusive Anschreiben, Lebenslauf und Arbeitszeugnissen bis zum 15.07.2022
an Frau Hafener vorzugsweise per Mail in einer PDF an
bewerbung@dwstz.de

oder per Post an:
Diakonisches Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e. V
Hindenburgdamm 101B
12203 Berlin

Stellenanzeige (PDF)



Stellenausschreibung


Das Diakonische Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e. V. sucht in Kooperation mit dem Ev. Kirchenkreis Teltow-Zehlendorf

einen Berater (m/w/d) für den Bereich Fördermittel

mit 50% RAZ. Die Stelle ist zunächst befristet für zwei Jahre und ab dem 01.08.2022 zu besetzen.

Als Fördermittelmanagerin oder Fördermittelmanager unterstützen Sie die Kirchengemeinden des Ev. Kirchenkreises Teltow-Zehlendorf dabei, zusammen mit ihren Netzwerkpartnern diakonische Projekte zu realisieren, die gemeinsam identifiziert und konzeptionell erarbeitet wurden.
Sie bereiten mit den Verantwortlichen die Antragsstellung für Drittmittel administrativ vor, begleiten sie über die gesamte Projektlaufzeit hinweg und unterstützen sie bei der Abrechnung. Das gemeinsame Ziel von DWSTZ und den Kirchengemeinden ist es, diakonisches Handeln auf Ebene des Kirchenkreises auszubauen und weiterzuentwickeln.

Sie erwartet...

  • die Beratung der Kirchengemeinden und des Kirchenkreises hinsichtlich der verwaltungsrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Gestaltung von Förderanträgen.
  • das Mitgestalten von kirchlicher und diakonischer Arbeit.
  • die administrative Betreuung von Zuwendungsempfängern während der Projektlaufzeit.
  • die administrative und betriebswirtschaftliche Prüfung und Bewertung von Förderanträgen.
  • Unterstützung der Abwicklung und Kontrolle von Zuwendungen und Verträgen gemäß den gesetzlichen, vertraglichen und verwaltungsmäßigen Bestimmungen.
  • Vernetzung und Korrespondenz mit Fördermittelgebern

Wir unterstützen Sie vom ersten Tag an – vom IT-Equipment bis zur strukturierten Einarbeitung sowie durch Fortbildungsmaßnahmen. So gelingt Ihr erfolgreicher Start bei uns im Team und in Ihrer Rolle.

Sie wollen...

  • Ihre Erfahrungen in einem sinnstiftenden Bereich einsetzen?
  • gerne Verantwortung übernehmen und identifizieren sich mit dem evangelischen (kirchlichen und diakonischen) Auftrag, Ihrer Arbeit und bringen eigeninitiativ Ihre Ideen mit ein?
  • die haupt- und ehrenamtlich Tätigen im Kirchenkreis Teltow-Zehlendorf mit Ihren Innovationen anstiften?
  • die bestehenden Strukturen systematisch und kreativ weiterentwickeln?

Dann begrüßen wir Sie herzlich beim Diakonischen Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e. V.!

Das bieten wir...

  • eine Bezahlung nach TV-EKBO
  • flexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten und 30 Tage Urlaub/Jahr
  • eine in hohem Maße sinnstiftende und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Gesundheitsmaßnahmen und Fahrrad-Leasing
  • Mitarbeiter-Beteiligung
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • eine wertschätzende Arbeitsplatzkultur
  • viele Möglichkeiten der Mitgestaltung in flachen Hierarchien
  • gute Verkehrsanbindung

Das erwarten wir:

  • Sie verfügen über einen kaufmännischen oder sozialwirtschaftlichen Abschluss und bringen fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse mit.
  • Sie haben einschlägige Berufserfahrungen im Sozial- und Gesundheitswesen, insbesondere in den Bereichen Fördermittel- und Projektmanagement auch in der administrativen Begleitung von Fördervorhaben.
  • Sie besitzen Grundkenntnisse im Haushalts-, Verwaltungs- und Zuwendungsrecht sowie praktische Anwendungserfahrung.
  • Zu Ihren Stärken gehören Gestaltungswille, analytisch konzeptionelles Denkvermögen, lösungsorientiertes Verhandlungsgeschick sowie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten und ein sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Sie zeichnen sich durch ein hohes Maß an Flexibilität und Eigenverantwortung aus.
  • Sie sind sicher im Umgang mit gängigen EDV-Anwendungen und modernen Kommunikationsmedien.
  • Sie arbeiten selbständig, zuverlässig und kundenorientiert.

Bewerbungen werden bis zum 15.07.2022 vorzugsweise per E-Mail in einem PDF-Dokument an bewerbung@dwstz.de erbeten.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne die Geschäftsführung, Frau Sabine Hafener, zur Verfügung:
geschaeftsstelle@dwstz.de
030 / 83909240

Stellenanzeige (PDF)



Stellenausschreibung


Das Diakonische Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e.V. sucht für die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) im Bezirk Steglitz-Zehlendorf zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

SOZIALPÄDAGOG*IN /SOZIALARBEITER*IN

oder vergleichbare Qualifikation befristet bis zum 31.12.2023.

Die Regelarbeitszeit ist abhängig von der individuellen Eingruppierung und wird ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt voraussichtlich 75-90 % betragen. Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) richtet sich an alle Migrant*innen, die in Deutschland leben und sich dauerhaft hier aufhalten. Die Mitarbeiter*innen beraten zu allen Fragen des Ankommens und Lebens in Deutschland. Engagierte Mitarbeiter*innen im Bereich Flucht und Migration freuen sich auf weitere Kolleg*innen und stehen auch für eine Einarbeitung zur Verfügung.

Ihre Aufgaben

  • Einzelfallberatung nach den Vorgaben des BAMF im MBE-Programm
  • Beratung in sozialen Fragen, Hilfe bei der beruflichen Eingliederung, der Existenzsicherung und bei Fragen zu Kindergarten, Schule und Berufsausbildung sowie Alltagsfragen
  • Vermittlung von Integrationskursen
  • Durchführung von Veranstaltungen und Gruppenangeboten
  • Enge Kooperation mit anderen Fachdiensten
  • Mitarbeit in bezirklichen und diakonischen Gremien
  • Erstellung von Sachberichten
  • Enge Zusammenarbeit mit den Arbeitsbereichen Integrationslot*innen, Soziale Beratung und Familienbüro

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit / Sozialpädagogik oder vergleichbare Qualifikation
  • Eigenständigkeit und Eigenverantwortlichkeit
  • Erfahrung in der Arbeit mit Migrant*innen
  • Kenntnisse im Sozial-und Ausländerrecht
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Mehrsprachigkeit wünschenswert
  • selbständiges und strukturiertes Arbeiten
  • Zugehörigkeit zur einer evangelischen oder zu einer Mitgliedkirche der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland wünschenswert

Unser Angebot

  • Verantwortungsvolle und vielseitige Aufgabe
  • Vergütung in Anlehnung an TV-EKBO
  • Organisierte Anleitung zur Einarbeitung
  • Fort- und Weiterbildung
  • Flexible Arbeitszeiten
  • betriebliche Altersversorge und Unterstützung bei vermögenswirksamen Leistungen

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bevorzugt per Mail an das

Diakonische Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e.V.
Geschäftsstelle, Frau Laura Stradt
Hindenburgdamm 101 B
12203 Berlin

030 / 83 90 92 – 40
bewerbung@dwstz.de

Stellenanzeige (PDF)



Stellenausschreibung


Für die Arbeit in einem Projekt der Ukrainehilfe des Diakonischen Werkes Steglitz und Teltow-Zehlendorf e. V. (DWSTZ), suchen wir zum 01.08.2022 zwei engagierte

Mitarbeiter*innen Flüchtlingshilfe (m/w/d)

oder vergleichbar für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien.

Die Stelle ist bis 31.07.2023 befristet. Der Stellenumfang beträgt 50-75 %, bitte geben Sie ihren individuellen Wunsch in der Bewerbung an.
Durch die Übernahme weiterer Aufgaben in anderen Projekten ist auch eine Beschäftigung in Vollzeit möglich.

Das Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche die nach Steglitz & Teltow-Zehlendorf geflohen sind. Ziel ist es, den Familien eine systematische Hilfe zu geben, die nach der Flucht noch orientierungslos sind. Damit die Kinder im Schul- und Kitasystem ankommen, aber auch die Bedürfnisse nach Zuneigung, Freundschaft und Zuhause gesehen und bearbeitet werden, braucht es entsprechende Angebote. Ziel ist, dass die Kinder und Jugendlichen die vielfältigen Angebote, die bereits vorhanden sind, nutzen können. Angebotslücken sollen in Kooperation mit anderen Akteuren geschlossen werden.

Das Angebot ist kurzfristig durch Stiftungsmittel ermöglicht worden und wird von den Stelleninhaber*innen eigenverantwortlich gemeinsam mit einer Sprachmittler*in aufgebaut. Engagierte Mitarbeiter*innen im Bereich Flucht und Migration freuen sich auf weitere Kolleg*innen und stehen auch für eine Einarbeitung zur Verfügung.

Ihre Aufgaben

  • Beratungen/Begleitung von geflüchteten Familien aus der Ukraine um die Integration der Kinder zu fördern
  • Unterstützung von Prozessen der Perspektivfindung und der Bewältigung komplexer Problemlagen
  • Initiierung und Durchführung von Angeboten für Kinder/Jugendlichen (z.B. Ausflüge, Gruppenangebote, Freizeiten)
  • Entwicklung von (Gruppen-)angeboten für die Begleitung von Ankommens-und Orientierungsphasen sowie der psychosozialen Stabilisierung
  • Beratung der Familien zu den Themen Schule, Kita und Freizeitgestaltung
  • Vernetzung mit den bereits aktiven Akteuren und Planung gemeinsamer Aktionen zur interkulturellen Begegnung
  • Aktivierung und Akquise von Ehrenamtlichen zu Durchführung weiterer Angebote
  • Beratung von Akteuren und Kirchengemeinden in der ehrenamtlichen Arbeit mit Kinder und Jugendlichen aus der Ukraine

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium
  • Berufserfahrung in der Flüchtlingshilfe
  • Erfahrung in der Beratung von Geflüchteten
  • Erfahrung in der Arbeit mit Kinder und Jugendlichen
  • Empathiefähigkeit, interkulturelle Kompetenzen, Selbstreflexion
  • Freude am selbstständigen, strukturierten und engagierten Arbeiten
  • Erfahrungen im Projektaufbau/-management
  • Fremdsprachenkenntnisse (englisch), ggf. russisch/ukrainisch
  • Bereitschaft zu einer aktiven und engen Kooperation mit dem Kirchenkreis sowie den (ehrenamtlichen) Mitarbeiter*innen in den Gemeinden

Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen, die selbst Migrationserfahrungen mitbringen.

Unser Angebot

  • Vergütung nach TV-EKBO
  • Stellenumfang 50-75 % bei einer Wochenarbeitszeit von 39,4 Wochenstunden
  • Vielseitige, verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Kollegialer Austausch und kollegiale Unterstützung
  • Nutzung einer ausgebauten Struktur der Zusammenarbeit mit relevanten Beratungsdiensten und Akteuren in der Flüchtlingsarbeit
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Gestaltungsspielräume für die Umsetzung eigener Lösungsansätze und Ideen

Ihre Bewerbung richten Sie bitte gern per Mail bis zum 04.07.2022 an:

Diakonisches Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e. V.
Frau Stradt
Hindenburgdamm 101 B
12203 Berlin
bewerbung@dwstz.de

Für Auskünfte steht Ihnen Frau Stradt unter 0176 301 300 89 zur Verfügung.

Stellenanzeige (PDF)



Stellenausschreibung


Wir suchen zur Verstärkung unseres Projektteams im Landesrahmenprogramm Integrationslotsinnen und Integrationslotsen Berlin der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales mehrere neue Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter,
die oder der als

INTEGRATIONSLOTSE (m/w/d)

mit ukrainischen, russischen oder rumänischen Sprachkenntnissen
am Standort Steglitz-Zehlendorf tätig werden möchte.


Das Projekt richtet sich an Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund die Unterstützung bei der Integration benötigen.
Dies umfasst Information und Begleitung mit dem Ziel gesellschaftliche Teilhabe zu fördern. Integrationslots*innen sind Sprach- und Kulturmittler. Sie erklären Abläufe des alltäglichen Lebens in Deutschland und machen mit der deutschen Kultur bekannt. Sie vermitteln Informationen über alle Lebensbereiche, die Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund betreffen, wie Aufenthaltsstatus, Deutschkurse, Jobcenter / Sozialamt, Krankenversicherung, Banken, Freizeitangebote und vieles mehr.

Ihre Aufgaben

  • Informationsgespräche zu den Themen Aufenthaltsrecht, Deutschkurse, Kita und Schule, Gesundheit, Arbeit und Ausbildung, Lebensunterhalt und Wohnung in regelmäßigen Sprechstunden z.B. in Gemeinschaftsunterkünften, Familienzentren, Nachbarschaftszentren aber auch nach individueller Terminvereinbarung
  • Berlinweite Begleitung von Geflüchteten und Migrant*innen zu Behörden und weiteren Angeboten in Absprache mit der Teamleitung
  • Information über sozialkulturelle Angebote, Begleitung zu Angeboten und Motivation der Menschen zur Inanspruchnahme
  • Begleitung von Familien zu Angeboten und Unterstützungshilfen für Familien im Bezirk in Absprache mit der Teamleitung
  • Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen für soziale Leistungen
  • Sprachmittlung in Sprechstunden der bezirklichen Verwaltung
  • Zusammenarbeit mit bezirklichen Einrichtungen (KJGD, Jugendamt, Schulen, Kitas u.a.) in der Betreuung von Familien
  • Dokumentation der Arbeit

Ihr Profil

  • Gute Kenntnisse der deutschen Sprache
  • sehr gute Sprachkenntnisse in ukrainischer und russischer Sprache
  • Offenheit und Toleranz gegenüber verschiedenen Kulturen und Problemlagen
  • Teamfähigkeit
  • Selbstbewusstsein im Auftreten

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen die langzeitarbeitslos sind und nach einer neuen Herausforderung suchen.

Unser Angebot

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interkulturellen Team
  • Vergütung nach TV-EKBO
  • Organisierte Anleitung während der Einarbeitungszeit
  • Möglichkeit zur Fortbildung im Landesrahmenprogramm
  • Wöchentliche Arbeitszeit: mind. 30 Stunden (76,14 % RAZ)
  • Beginn: ab 01.08.2022, befristet bis 31.12.2022

Ihre Bewerbung richten Sie bitte gern per Mail an:

Diakonisches Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e.V.
z.H. Frau Stradt
Hindenburgdamm 101 b
12203 Berlin
bewerbung@dwstz.de

Stellenanzeige (PDF)